So. Jun 16th, 2024

Fahrradsturz unter Alkoholeinfluss
Karlshuld – Am 20.05.2024 gegen 03.30 Uhr stürzte ein 24-jähriger Neuburger alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg der Hauptstraße in Karlshuld.
Durch den Sturz erlitt der Mann eine Kopfverletzung, welche eine medizinische Behandlung bedurfte. Die Streifenbesatzung der Polizei Neuburg stellte beim Beschuldigten einen Wert von 2,00 Promille fest. Während der Verbringung ins Klinikum belegte der Neuburger die Einsatzkräfte aus Polizei und Rettungsdienst mit verschiedensten Beleidigungen. Auf den jungen Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Beleidigung hinzu.

Trunkenheit im Verkehr
Rennertshofen – Am 20.05.2024, um 01:35 Uhr wurde ein 27-jähriger Nürnberger in Rennertshofen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Aufgrund des merklichen Alkoholgeruches, welcher von dem jungen Mann ausging, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Aufgrund des Wertes von 1,32 Promille wurde eine Blutentnahme beim Beschuldigten durchgeführt und eine Weiterfahrt unterbunden. Der Führerschein des Beschuldigten wurde durch die Polizei beschlagnahmt.

Trotz Fahrverbot unterwegs
Neuburg – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am 19.05.2024 gegen 20:27 Uhr ein 30-jähriger Fahrer mit seinem Audi Am Schwalbanger in Neuburg überprüft.
Wie sich im Rahmen der Kontrolle herausstellte, hatte der in Neuburg lebende Mann, seine Fahrerlaubnis bei der hiesigen Polizei aufgrund eines Fahrverbotes bereits in Verwahrung gegeben. Folglich wurde dem Beschuldigten der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Der Pkw Fahrer muss sich nun strafrechtlich aufgrund eines Fahrens trotz Fahrverbotes verantworten.

Kommentar verfassen