So. Feb 5th, 2023

Alkoholisierter Lkw-Fahrer
Schrobenhausen, Augsburger Straße, Montag, 02.01.23, 11.50 Uhr
Ein 62jähriger Lkw-Fahrer aus Regensburg wurde nach Zeugenhinweis kurz vor Mittag im Rahmen der Anlieferung an einem Einkaufsmarkt einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Die Beamten stellten bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch fest, ein Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 0,5 Promille. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von 500 €, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei rechnen.

Ladendiebstahl mit anschließender Trunkenheitsfahrt
Schrobenhausen, Augsburger Straße, Montag, 02.01.23, 18.20 Uhr
Ein 46jähriger Schrobenhausener befand sich am frühen Abend in einem Lebensmittelmarkt als er versuchte einen vollen Einkaufswagen ohne zu bezahlen an der Kasse vorbeizumogeln. Der Mann wurde von einer Angestellten des Marktes angesprochen und flüchtete daraufhin mit seinem Pkw. Eine Polizeistreife konnte im Rahmen der Fahndung den Täter in seinem Fahrzeug anhalten, dabei stellte sich heraus, dass dieser erheblich alkoholisiert war. Zu der Anzeige wegen Ladendiebstahls kommt nun noch ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, dazu musste der Mann sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten – Zeugensuche
Schrobenhausen, Rinderhofer Breite, Montag, 02.01.23, 21.20 Uhr
Großes Glück hatten zwei junge Männer aus dem südlichen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bei einem selbst verursachten Verkehrsunfall am Montagabend. Ein 19jähriger Schüler befuhr mit seinem Pkw Audi die Rinderhofer Breite in Mühlried, mit im Fahrzeug saß ein 17jähriger Auszubildender. Zwischen den beiden Kreisverkehren erhöhte der 19jährige stark die Geschwindigkeit und versuchte zu driften. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, das daraufhin mit hoher Geschwindigkeit mit der Beifahrerseite gegen einen Baum prallte. Das Fahrzeug wurde dabei erheblich beschädigt, umherfliegende Fahrzeugteile durchschlugen sogar die Fenster eines angrenzenden Bürogebäudes. Wie durch ein Wunder wurden die beiden Insassen nur leicht verletzt, sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 € geschätzt, für Erstmaßnahmen waren die Feuerwehren aus Mühlried und Stadt Schrobenhausen eingesetzt.
Der Unfallfahrer muss nun mit einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen, darüber hinaus auch noch wegen Straßenverkehrsgefährdung und Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Es wird deutlich darauf hingewiesen, dass solche Fahrmanöver ausschließlich auf einer abgesperrten Rennstrecke durchgeführt werden dürfen, bei der weder Mitfahrer noch Unbeteiligte gefährdet werden können. Die Polizei Schrobenhausen wird in der nächsten Zeit vermehrt Kontrollen durchführen, deren Ziel es ist genau solche Verkehrsunfälle am besten bereits im Vorfeld zu verhindern.
Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizei Schrobenhausen unter Tel. 08252/8975-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentar verfassen