Mi. Jun 12th, 2024

Zwei Verkehrsunfälle
1. – Schrobenhausen, Aichacher Straße, 29.05.2024, ca. 14:30 Uhr, Sachschaden: ca. 700 Euro – Zur o.g. Unfallzeit wollte eine 88 jährige Fahrerin von der stark befahrenen Aichacher Straße nach links in ein Grundstück einfahren.
Ein Verkehrsteilnehmer aus dem Gegenverkehr ließ eine Lücke, welche die Dame sofort nutzte. Bei der Einfahrt in das Grundstück übersah die Fahrerin allerdings einen Radfahrer, welcher – verbotener Weise – auf dem Gehweg in entgegen gesetzter Richtung fuhr. Der Pkw stieß frontal mit dem Fahrrad zusammen. Der 28 jährige Radfahrer wurde durch den Aufprall über den Pkw geschleudert und fiel dann seitlich nach rechts über die Motorhaube zu Boden. Dabei verletzte er sich am Kopf und an der linken Wade. Einen Schutzhelm trug der Radfahrer nicht. Der junge Mann wurde ins Krankenhaus Schrobenhausen zur weiteren Behandlung gebracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt; am Pkw entstand ein Schaden in Form von Kratzern und Dellen im Frontbereich und auf der Motorhaube. Das benutzte Mountainbike wurde stark beschädigt. Das Vorderrad war komplett verbogen, der Rahmen und Lenker wurden zerkratzt.

2. – Schrobenhausen, Edelshausen, Staatsstraße 2044 zur Einmündung St.-Mauritius-Straße,  29.05.2024, ca. 14:55 Uhr, Sachschaden: Ca. 39000 Euro – Zur o.g. Unfallzeit wollte ein 40 jähriger Fahrer aus Schrobenhausen von der Staatsstraße 2044 nach links in Richtung Gewerbegebiet Edelshausen abbiegen.
Der Fahrer war mit seinen Pkw VW unterwegs. Aus dem Gewerbegebiet kam ein 45 jähriger Fahrer mit einen Pkw Skoda. Dieser wollte nach rechts in die Staatsstraße einfahren. Aus Richtung Ingolstadt näherte sich eine 60 jährige Fahrerin aus Ingolstadt in ihren Pkw Ford der Einmündung. Die Dame wollte nach Schrobenhausen. Der VW Fahrer übersah bei seinem Abbiegevorgang die Ford-Fahrerin. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge auf der Fahrspur in Richtung Schrobenhausen. Der Pkw Ford stieß mit seiner Front in die Beifahrerseite des Pkw VW. Der Ford blieb dann mit einen massiven Frontschaden auf der Abbiegespur links liegen. Der Pkw VW wurde durch den Anprall auf die Spur nach rechts geschleudert, in welcher der Pkw Skoda wartete. Dabei stieß der VW noch gegen die Fahrerseite des Skoda. Dessen Fahrer blieb unverletzt; die beiden anderen Fahrzeugführer wurden leicht verletzt zur Behandlung ins Krankenhaus Schrobenhausen verbracht. Sie erlitten mehrere Prellungen und diverse Abschürfungen. Nach dem letzten Stand konnten beide das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung am gleichen Tag wieder verlassen. Die FFW en Schrobenhausen und Edelshausen übernahmen die Absicherung der Unfallstelle. Bei der Bergung der drei Pkws durch die verständigten Abschleppdienste wurde der Verkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei geleitet. Die FFW er waren mit ca. 20 Einsatzkräften vor Ort. Nach Schätzung der Polizei Schrobenhausen bzw. des Halters entstand am Pkw Skoda ein Schaden in Höhe von ca. 25000 Euro. Die Pkws VW und Ford wurden so stark beschädigt, dass von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen wird.
Die verständigte Straßenmeisterei Schrobenhausen übernahm die Reinigung der Fahrbahn von den ausgetretenen Betriebsstoffen. Hierbei kam ein Spezialfahrzeug aus Waidhofen zum Einsatz.

Kommentar verfassen