Di. Sep 28th, 2021

Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad
Schrobenhausen – Am Sonntag, 22.08.21, gegen 20.45 Uhr, befuhr ein 52jähriger Fahrradfahrer in Karlskron die Bürgermeister-Stoll-Straße.
Dabei stürzte der Mann auf Höhe des Sportheims, von Zeugen wurden Polizei und Rettungsdienst verständigt.
Ein polizeilicher Alkoholtest verlief positiv, so dass von den Polizeibeamten eine Blutentnahme angeordnet wurde. Den Radfahrer, der beim Sturz im Übrigen nicht verletzt wurde, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer
Adelshausen – Am Sonntag, 22.08.21, gegen 10.45 Uhr, befuhr ein 93jähriger Radfahrer aus Karlskron die Schlossstraße in Adelshausen.
Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte er dabei in den Straßengraben und blieb dort bewegungslos liegen. Glücklicherweise wurde er kurz darauf von Spaziergängern aufgefunden, die den Notruf absetzten und Erste Hilfe leisteten. Der Radfahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Ingolstadt eingeliefert, die Schwere der Verletzungen ist noch unklar.

Pkw beschmiert – Zeugenaufruf
Schrobenhausen, Lindenstraße auf Höhe Nr. 6, 21.08.2021, 15:50 Uhr bis 16:30 Uhr, Sachschaden: ca. 400 Euro
Im o.g. Zeitraum parkte ein 22 jähriger Schrobenhausener seinen weißen 1 er BMW am Fahrbahnrand. Die kurze Zeitspanne „nutzte“ ein Unbekannter und beschmierte den Pkw an seiner rechten Seite sowie die Motorhaube mit einem schwarzen Edding-Stift. Der Besitzer schätzt den Schaden am Lack seines Autos auf ca. 400 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Schrobenhausen unter 08252/89750 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Karlskron, Ingolstädter Straße / Riedelstraße (Staatsstraße 2044), 21.08.2021, 14:55 Uhr, Schadenshöhe: ca. 16150 Euro
Eine 19 jährige Fahrerin aus Kösching befuhr die Staatsstraße 2044 von Ingolstadt in Richtung Karlskron. Auf dem Beifahrersitz des Mercedes saß eine 20 jährige Frau aus Ingolstadt. Kurz vor Deubling wollte sie mit ihren Pkw Daimler nach links in die Riedelstraße in Richtung Mändlfeld abbiegen. Bei diesem Abbiegemanöver übersah die junge Fahrerin jedoch den bevorrechtigten Pkw BMW, welcher von Karlskron in Richtung Ingolstadt unterwegs war. Der BMW wurde von einer 28 jährigen Fahrerin aus Mainburg gesteuert. Auf der Fahrspur in Richtung Ingolstadt kam es zum Zusammenstoß. Hierbei fuhr die Fahrerin des BMW in die hintere rechte Beifahrertür des abbiegenden Mercedes. Danach drehten sich beide Fahrzeuge. Dabei wurde der Pkw Mercedes nach hinten gegen einen Wegweiser (Brautlach/Mändlfeld) sowie gegen einen Holzzaun des angrenzenden Wohnanwesens geschoben. Durch den Anstoß wurde die Fahrerin des BMW durch den sich öffneten Airbag im Gesicht leicht verletzt. Die Fahrerin des Mercedes blieb unverletzt, allerdings wurde ihre Beifahrerin ebenfalls durch den sich öffneten Airbag leicht im Gesicht verletzt. Die beiden verletzten Frauen lehnten eine ärztliche Behandlung im Krankenhaus ab. Am Pkw BMW entstand ein massiver Frontschaden, Totalschaden in Höhe von – geschätzt – 8000 Euro. Der Pkw Mercedes wurde an der gesamten rechte Seite (geschätzt auf ca. 7500 Euro) beschädigt. Am Wegweiser und am Holzzaun entstand ein geringer Schaden. Der Ständer des Verkehrszeichen wurde verbogen, und am Zaun brach eine Säule. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch verständigte Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen.

Vorfahrt nicht gewährt – Verkehrsunfall ohne Verletzte
Schrobenhausen, Augsburger Straße / Hofnerstraße, 21.08.2021, 10:53 Uhr, Sachschaden: Ca. 14000 Euro
Eine 59 jährige Frau aus Schrobenhausen befuhr mit ihrem Pkw VW die Hofnerstraße in Richtung Augsburger Straße. Dort hätte sie an der Einmündung in die Augsburger Straße die „Vorfahrt gewähren“ müssen. Die Fahrerin übersah jedoch den Pkw VW, welcher in Richtung Vorstadtkirche unterwegs war. Am Steuer des Pkw VW saß ein 42 jähriger Schrobenhausener. Zum Glück wurde keiner der beiden Fahrer verletzt. Die beiden Fahrzeugen wurden im Frontbereich sowie an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der VW des 42 Jährigen wurde durch einen verständigten Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe der beschädigten Fahrzeuge wurden durch die verständige FFW Schrobenhausen gebunden. Die FFW SOB war mit ca. 10 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Kommentar verfassen