Do. Okt 21st, 2021

Kfz-Steuer nicht bezahlt
Schrobenhausen, Bürgermeister-Stocker-Ring, 06.10.2021, 23.20 Uhr
Immer wieder stellt die Polizei bei Kontrollen fest, dass Ausländer, die ihren dauerhaften Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegt haben, für ihr Kraftfahrzeug keine Steuer entrichten und sich nicht um eine inländische Zulassung kümmern.
So auch bei einem 33-jährigen Bulgaren aus dem Landkreis Aichach. Bei der Verkehrskontrolle waren an dem Pkw und am Anhänger noch bulgarische Kennzeichen angebracht. Ein derartiges Versäumnis hat immer ein Strafverfahren zur Folge und es wird die entgangene Steuer vom Zoll nachgefordert.

Wildunfall verspätet gemeldet
Langenmosen, Staatsstraße, 04.10.2021, 22.00 Uhr
Für die Schadensregulierung mit ihrer Kfz-Versicherung benötigte eine 42-Jährige aus Schrobenhausen eine sogenannte Wildunfallbescheinigung von der Polizei.
Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde dann festgestellt, dass der Unfall bisher nicht gemeldet worden war und sich bereits vor dreit Tagen ereignet hatte. Die Bescheinigung wurde der Frau zwar ausgestellt, allerdings bekommt sie auch noch Post vom Landratsamt. Das nicht unverzügliche Melden eines Wildunfalls mit einem Schalenwild, also Reh und Wildschwein, stellt nämlich eine Ordnungswidrigkeit nach dem Bayerischen Jagdgesetz dar. Die Polizei benötigt immer die sofortige Unfallmeldung, um getötete Tiere von der Fahrbahn entfernen oder bei verletzten oder flüchtigen Tieren den Jagpächter verständigen zu können, auch nachts.

Kommentar verfassen