Do. Dez 2nd, 2021

Leichtkraftradfahrer gestürzt
Ein 17-jähriger Schrobenhausener fuhr Freitagmorgen gegen 07:30 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Staatsstraße 2050 von Langenmosen in Richtung Schrobenhausen.
Er befand sich hierbei in einer Fahrzeugkolonne hinter zwei Pkw und einem Traktor. Ein 49-jähriger Schrobenhausener, welcher unmittelbar vor dem 17-jährigen fuhr setzte zum Überholen der beiden Fahrzeuge vor ihm an. Da allerdings ein Fahrzeug entgegen kam, brach der 49-jährige den Überholvorgang ab und scherte wieder ein. Das bemerkte der 17-jährigen zu spät und fuhr mit seinem Leichtkraftrad auf den Pkw des 49-jährigen auf. Hierbei stürzte der Leichtkraftradfahrer auf die Fahrbahn und wurde leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Aus fahrendem Auto gestürzt
Vier Frauen aus Schrobenhausen im Alter von 25 bis 56 Jahren fuhren mit einem VW-Bus, Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr, durch Brunnen um Flyer zu verteilen.
Die seitliche Schiebetür war hierbei durchgehend geöffnet um beim Haus-zu-Haus-Verkehr schneller ein- und auszusteigen zu können. Im Gerstettener Weg wollte eine 56-jährige Insassin aus dem noch rollenden Fahrzeug aussteigen und stürzte hierbei auf die Fahrbahn. Sie zog sich eine schwere aber nicht lebensgefährliche Kopfverletzung zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht. Zu allem Überfluss wurde eine Ersthelferin durch eine weitere Insassin aus dem VW-Bus bespuckt. Sie muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.

Glück im Unglück
Eine 80-jährige aus dem Gemeindebereich Aresing befuhr Freitagnachmittag gegen 16:45 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Schrobenhausen in Richtung Wangen.
Aus bislang noch unbekannter Ursache kam sie kurz vor dem Sportgelände des SV Waidhofen nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei fuhr sie zunächst gegen einen Telefonmasten, welcher auf die Fahrbahn stürzte. Anschließend fuhr sie noch in die Umzäunung des Sportgeländes. Eine Masten des Zauns durchbohrte hierbei die Windschutzscheibe der 80-jährigen und verfehlte sie nur um Haaresbreite. Ein 87-jähriger aus dem Gemeindebereich Baar-Ebenhausen, welcher mit seinem Pkw in der Gegenrichtung unterwegs war, bemerkte den umgestürzten Telefonmasten zu spät und fuhr darüber. Die 80-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde vom Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der 87-jährige blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Kommentar verfassen