Mo. Okt 3rd, 2022

Motorradfahrer schwer verletzt
Brunnen, St 2044, Donnerstag, 22.09.22, 16:30 Uhr
Ein 28-jähriger Schrobenhausener erlitt gestern bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Er fuhr mit seinem Motorrad auf der St 2044 von Karlskron aus in Richtung Schrobenhausen. Auf Höhe der T-Kreuzung in Richtung Brunnen kam ein 53-jähriger aus Halle an der Saale und wollte mit seinem PKW nach links in Richtung Schrobenhausen abbiegen. Für den PKW-Fahrer galt das Zeichen 205 „Vorfahrt gewähren“. Bei dem Abbiegevorgang übersah er jedoch den herannahenden Motorradfahrer, sodass dieser zwar noch versuchte auszuweichen, den PKW jedoch am hinteren linken Eck touchierte und zu Sturz kam. Durch den Sturz wurde er so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste, der PKW Fahrer selbst blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, sie wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.

Dieb auf frischer Tat festgenommen
Karlskron, Hauptstraße 33, Kirche, Donnerstag, 22.09.22, 10:30 Uhr
Durch einen Alarm wurde ein Zeuge auf eine Person aufmerksam, welche sich unberechtigt in der Kirche in Karlskron aufhielt. Der Zeuge konnte dabei beobachten wie der Beschuldigte, ein 45-jähriger Manchinger, in abgesperrte Bereiche der Kirche eindrang und dort zuerst Kerzen anzündete, nur um sich dann mehrere Gegenstände aus den Schubladen zu nehmen und diese einzustecken. Der Zeuge sprach den Beschuldigten daraufhin auf sein Verhalten an, nachdem dieser jedoch nicht reagierte, versperrte der er die Kirche und verständigte die Polizei. Diese konnten den Dieb so auf frischer Tat festnehmen und die entwendeten Gegenstände wieder zurückgeben. Den Manchinger erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahl.

Radfahrer stoßen zusammen
Schrobenhausen, Pöttmeser Straße, Donnerstag, 22.09.22, 14:15 Uhr
Eine 58-jährige Schrobenhausenerin fuhr auf dem Kapellenweg in Richtung der Pöttmeser Straße, auf welchem ein 66-jähriger Ehekirchener, ebenfalls mit seinem Rad, fuhr. Der Ehekirchener nahm die Schrobenhausenerin noch wahr und versuchte sie mit lauten „Achtung“-Rufen auf sich Aufmerksam zu machen, diese übersah ihn jedoch und kollidierte mit ihm. Die Schrobenhausenerin trug keinen Helm und wurde bei dem Zusammenstoß am Kopf verletzt, sie musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Ehekirchener trug einen Helm und bleib hierdurch unverletzt. An den Fahrrädern entstand kein Sachschaden.

Kommentar verfassen