Do. Dez 1st, 2022

Trunkenheitsfahrt mit Widerstandshandlung
Schrobenhausen, Bürgermeister-Götz-Str./Neuburger Str., Freitag, 18.11.22, 00.15 Uhr
Ein 42jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen wurde kurz nach Mitternacht durch eine Streife der Polizei Schrobenhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille, der Fahrer sollte daraufhin zur Blutentnahme gebracht werden. Der Mann leistete gegen die polizeilichen Maßnahmen erheblichen Widerstand, konnte aber überwältigt und gefesselt werden. Ihn erwartet nun neben dem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr auch noch eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichem Angriff. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Betrunkener Fußgänger
Schrobenhausen, Bürgermeister-Stocker-Ring, Freitag, 18.11.22, 02.00 Uhr
Ein Autofahrer teilte mit, dass auf Höhe des Finanzamts eine Person auf dem Gehweg liege. Eine Streife der Polizei Schrobenhausen konnte kurz darauf einen 34jährigen Schrobenhausener feststellen, der quer zum Fahrbahnverlauf halb auf dem Gehweg, halb auf der Straße lag. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass der erheblich alkoholisierte Mann nicht von einem vorbeifahrenden Fahrzeug erfasst wurde – er hatte sich dort hingelegt um seinen Rausch auszuschlafen. Nachdem er durch die Polizeibeamten geweckt wurde, konnte er unter polizeilicher Aufsicht die kurze Strecke nach Hause zu Fuß antreten (im Polizeijargon: „aufgerichtet und eingenordet“).

Kommentar verfassen