Mo. Jul 4th, 2022

Suchmaßnahmen nach Leichenfund – Nachtragsmeldung
Ingolstadt, 23.05.2022 – Wie bereits berichtet, wurde am vergangenen Donnerstag (19.05.2022) ein Leichnam aus der Donau oberhalb der Staustufe Vohburg geborgen.
Eine Obduktion am Institut für Rechtsmedizin in München ergab, dass es sich um die Leiche eines Jungen im Vorschulalter handelt. Die Identität des Kindes ist noch nicht geklärt. Es können derzeit auch noch keine Aussagen zu den Todesumständen getroffen werden. Um diese Fragen beantworten zu können, bedarf es unter anderem weiterer rechtsmedizinischer Untersuchungen. Zur Klärung dieses Falls wurde bei der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt die Ermittlungsgruppe „Fluvius“ gebildet. Für den heutigen Montag (23.05.2022) sind wieder Suchmaßnahmen auf und in der Donau geplant. Die Kriminalpolizei Ingolstadt zielt hier darauf ab, weitere Spuren und Hinweise, die zur Klärung dieses Falles beitragen, sicherzustellen. Nicht zuletzt ist es auch ein wesentlicher Bestandteil der Ermittlungen zu klären, wo der Junge zu Tode gekommen ist.

Mann zeigt sich am Schafirrsee vor Kindern in exhibitionistischer Weise – Zeugenaufruf
Ingolstadt – Am Dienstag, den 17.05.2022, trat ein bisher unbekannter Tatverdächtiger drei Kindern am Schafirrsee als Exhibitionist gegenüber.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt in dem Fall.
Die drei Mädchen, zwei im Alter von neun und eines von zehn Jahren, befanden sich im Bruckweg am Schafirrsee in Ingolstadt, als sie gegen 16:00 Uhr den Mann bemerkten, der circa 50 Meter von ihnen entfernt stand. Der Tatverdächtige trug lediglich ein Handtuch um die Hüften gewickelt, welches er dann öffnete und komplett nackt vor den drei Geschädigten stand. Dabei onanierte er und suchte Blickkontakt zu den drei Mädchen, bevor er in ein Gebüsch ging und sich in unbekannte Richtung entfernte.

Der Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden:
– männlich
– circa 50 Jahre alt
– dicke Gestalt
– ca. 185 cm groß
– Brille
– bartlos
Die Kriminalpolizei Ingolstadt führt die Ermittlungen in dem Fall und bittet Personen, die Hinweise zu dem beschriebenen Sachverhalt und / oder dem bisher unbekannten Tatverdächtigen geben können, sich unter der Telefonnummer 0841/9343-0 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen