Di. Dez 6th, 2022

Einbruch in Gaststätte und versuchter Einbruch in Büro – Die Polizei sucht Zeugen
Großmehring – Bei einem Einbruch in eine Gaststätte in Großmehring wurde ein Tresor aufgebrochen und Bargeld entwendet. In einem zweiten Fall bei einem Büro in der Ingolstädter Straße blieb es beim Versuch.
In der Nacht von Dienstag, 27.08.2022, 17.00 Uhr, auf Mittwoch, 28.09.2022, 07.40 Uhr wurde in eine Gaststätte im Dammweg eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter drangen über ein Fenster an der Gebäuderückseite ein und entwendeten aus einem gewaltsam geöffneten Standtresor eine mittlere vierstellige Summe. Nach der Tat verließen der oder die Täter das Gebäude über die Haupteingangstüre. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000€.
Zudem kam es innerhalb der letzten zwei Wochen zu einem Einbruchsversuch bei einer Elektrofirma in der Ingolstädter Straße in Großmehring. Der oder die Täter versuchten hier an mehreren Stellen in das Gebäude einzudringen, was jedoch erfolglos blieb. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt prüft bei den beiden Taten einen Zusammenhang. Mögliche Tatzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ingolstadt unter 0841/93430 zu melden.

Steinwurf auf Autobahn – Kripo ermittelt wegen versuchtem Mord
Kranzberg, Lkr. Freising – Wie mit unten angefügter Pressemeldung der VPI Freising mitgeteilt wurde, warf eine bisher unbekannte Person am Montag, den 26.09.2022, gg. 09.50 Uhr vermutlich mit Absicht einen größeren Stein von einer Autobahnbrücke der BAB A 9 zwischen der Anschlussstelle Allershausen und dem Autobahnkreuz Neufahrn und traf dabei ein Sattelzuggespann.
Die Staatsanwaltschaft Landshut bewertet den Sachverhalt derzeit als versuchten Mord. Die Kripo Erding hat die Sachbearbeitung übernommen und im Rahmen ihrer Ermittlungen bereits Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort und am Lkw durchgeführt. Hierbei konnte auch ein Stein sichergestellt werden, der als Tatmittel in Frage kommt. Die gesicherten Spuren werden nun kriminaltechnisch untersucht. Im Zuge dieser Untersuchungen sind auch DNA-Spuren im Fokus. Für die Durchführung der polizeilichen Maßnahmen musste die Bundesautobahn A 9 zweimal kurzzeitig gesperrt werden. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Erding unter der Tel. 08122/968-0 zu melden. Die Beschreibung des Steinewerfers bitten wir der Pressemeldung der VPI Freising zu entnehmen.

Versuchtes Tötungsdelikt in Gilching:
Tatverdächtiger in Haft – weitere Festnahme nach Einflussnahme auf Zeugen
Gilching, Lkrs. Fürstenfeldbruck – Wie berichtet war am Samstag, 10.09.2022 ein zum damaligen Zeitpunkt Unbekannter mit seinem Fahrzeug in eine Personengruppe gefahren und hatte einen 45-jährigen Mann erfasst. Dieser wurde dabei leicht verletzt und befindet sich auf dem Weg der Besserung. Mittlerweile konnte ein weiterer Mann ausfindig gemacht werden, der von dem Pkw erfasst und leicht verletzt wurde. Dieser hatte sich zunächst vor Eintreffen der Polizei vom Tatort entfernt.
Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck richtet sich ein dringender Tatverdacht gegen einen 31-jährigen italienischen Staatsangehörigen. Er konnte festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des sechsfachen versuchten Mordes gegen den mutmaßlichen Fahrer. Er sitzt seither in Untersuchungshaft. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass durch den Bruder des Inhaftierten versucht wurde, massiv Einfluss auf Zeugen des Vorfalles zu nehmen. Aufgrund einer angebotenen Geldzahlung sowie durch Einschüchterungen hätten diese eine Änderung ihrer Aussagen vor der Polizei vornehmen sollen. Durch die sachleitende Staatsanwaltschaft München II wurde die sofortige Festnahme des 38-Jährigen angeordnet. Der beantragte Haftbefehl gegen den Italiener wurde durch einen Haftrichter in Vollzug gesetzt. Der Mann wurde an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Kommentar verfassen