Sa. Jul 31st, 2021

Mann in Ingolstadt mit Messer schwer verletzt
Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt wegen Verdacht des versuchten Mordes. 17- jähriger Tatverdächtiger in Haft
Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Sonntagmorgen, den 18.07.2021, gegen 01.40 Uhr, in der Ingolstädter Altstadt zwischen zwei Personengruppen zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 18-jähriger Mann durch Stiche in den Rücken schwer verletzt. Er wurde noch am Tatort medizinisch erstversorgt und anschließend mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt übernahm noch am Tatmorgen die Ermittlungen vor Ort. Im Rahmen der Fahndungs-, Tatort- und Ermittlungsarbeit konnte ein dringend tatverdächtiger junger Mann aus Ingolstadt gestern Nachmittag in seiner Wohnung vorläufig festgenommen werden. Der 17-jährige Auszubildende wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt dem zuständigen Haftrichter beim AG Ingolstadt vorgeführt. Gegen ihn wurde die Untersuchungshaft wegen Verdacht des versuchten Mordes angeordnet. Die Ermittlungen dauern an.

Polizei Ingolstadt nimmt Exhibitionist fest

Zuchering – Am Sonntagabend, 18.07.2021, konnte ein 20-Jähriger vorläufig festgenommen werden, nachdem er im Stadtteil Zuchering am Kempe-Weiher einer 39-jährigen Ingolstädterin auf unsittliche Art und Weise gegenübergetreten war. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt in dem Fall.

Die Geschädigte ging gegen 20:00 Uhr am Weiher spazieren, als ihr der Tatverdächtige entgegen kam. Er fixierte seinen Blick auf die Geschädigte, während sich seine Hand im Genitalbereich außerhalb seiner Hose befand. Die Ingolstädterin ging um den Weiher herum nach Hause, wobei ihr der junge Mann abermals entgegenkam, sie anstarrte und sein Geschlechtsteil aus der Hose holte. Die 39-Jährige flüchtete sich nach Hause, wo sie ihrem Freund von der Begegnung erzählte. Dieser konnte den Tatverdächtigen noch in der Nähe der Tatörtlichkeit feststellen und rief umgehend die Polizei.

Der 20-jährige Mann wurde von Beamten der Polizeiinspektion Ingolstadt vorläufig festgenommen. Nachdem auf der Dienststelle alle polizeilichen Maßnahmen getroffen worden waren, wurde der Tatverdächtige entlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen.

Tankstellenraub – Täter flüchtig

Manching – Heute Morgen 19.07.2021 wurde die Mitarbeiterin einer Tankstelle in Manching überfallen. Die beiden Täter konnten mit Beute im Anschluss unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt und sucht Zeugen.

Zwei Männer lauerten der Kassiererin einer Tankstelle heute Morgen gegen 05:00 Uhr Am Keltenwall auf. Als die Frau das Geschäft öffnete, schubsten die Angreifer ihr Opfer im Verkaufsraum zu Boden. Hierdurch wurde die Frau leicht verletzt.

Unter Vorhalt einer Pistole wurde die Angestellte im Anschluss gezwungen, den Tresor zu öffnen. Mit Bargeld in Höhe einer vierstelligen Summe konnten die beiden Täter unerkannt, vermutlich in Richtung Ortsmitte, fliehen.

Eine nach der Tat umgehend eingeleitete Fahndung, in die neben zahlreichen Streifenfahrzeugen auch Suchhunde und ein Hubschrauber eingebunden waren, führte bislang nicht zur Ergreifung der Täter.

Diese können wie folgt beschrieben werden:
Täter 1: 25 Jahre alt, schlank, 175 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarzer Jogginghose und blauen Schuhen mit weißen Streifen, trug zudem eine schwarze Sturmhaube

Täter 2: 25 Jahre alt, schlank, 175 cm große, bekleidet mit einer Sturmhaube in Camouflage, schwarzer Jacke und schwarzer Jeans. Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0841/93430 zu melden. –

Kommentar verfassen