Mo. Apr 15th, 2024

Einbruch in Firmengebäude – Ingolstädter Kripo ermittelt
Ingolstadt – Unbekannte drangen am Neujahrstag in eine Baugerätehandlung an der Bunsenstraße ein. Die Kriminalpolizei Ingolstadt sucht Zeugen.
Gegen 20:45 Uhr gelangten die Täter zunächst über eine Feuerleiter ins erste Obergeschoss und schlugen dort ein Fenster ein, um in den Bürobereich des Unternehmens zu gelangen. Im Gebäude zerstörten die Einbrecher mehrere Zwischentüren und durchsuchten die einzelnen Räume nach Diebesgut. Unter Mitnahme einer dreistelligen Bargeldsumme konnten die Täter unerkannt flüchten. Der Sachschaden beträgt nach einer ersten Einschätzung rund 8000 Euro. Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet eventuelle Zeugen, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 0841-93430 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Wohnhaus – Kripo sucht Zeugen
Ingolstadt – Ein unbekannter Einbrecher nutzte den Jahreswechsel, um gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Albert-Schweitzer-Straße einzudringen. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Gegen 23:45 Uhr am 31.12. verschaffte sich der Unbekannte durch das Einschlagen einer Glastüre Zugang zum Gebäude und durchsuchte die Räume nach Diebesgut. Die Bewohner hielten sich zur Tatzeit nicht in dem alarmgesicherten Haus auf. Der Unbekannte konnte vor den eintreffenden Polizeistreifen über ein Nachbargrundstück und einen Feldweg zu Fuß flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Über den etwaigen Beuteschaden ist bislang nichts bekannt, am Haus entstand Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, auffällige Beobachtungen unter der Telefonnummer 0841-93430 zu melden.

Angriff auf Ehepaar – Tatverdächtige festgenommen
Beilngries, Lkrs. Eichstätt – Eine 23-jährige Frau schlug am vergangenen Samstag mit einer Flasche auf ein Rentnerehepaar ein und verletzte diese dabei erheblich. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.
Gegen 04:45 Uhr hatte die mutmaßliche Täterin durch Lärm auf sich aufmerksam gemacht, wodurch das im Haus schlafende Ehepaar geweckt wurden. Sie erkannten die offensichtlich sehr aufgebrachte und aus der erweiterten Nachbarschaft stammende junge Frau und öffneten die Türe. Nach bisherigen Ermittlungen griff die 23-Jährige völlig unvermittelt zunächst den 72-jährigen Rentner an und schlug ihm mit einem Gegenstand mehrfach heftig auf den Kopf. Er wurde hierdurch schwer verletzt. Als ihm dessen 69-jährige Ehefrau zu Hilfe eilte, wurde auch sie durch Schläge auf den Kopf verletzt. Beide Opfer mussten durch den Rettungsdienst versorgt und später in eine Klinik eingeliefert werden. Die 23-Jährige, die sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, konnte im Rahmen der Fahndung wenig später durch die Polizei angetroffen und unter heftiger Gegenwehr festgenommen werden. Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde sie einem Haftrichter vorgeführt, der die Unterbringung der Frau in einer psychiatrischen Einrichtung anordnete. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Kommentar verfassen