Mo. Mai 16th, 2022

London: Der britische Premierminister Johnson und sein Finanzminister Sunak müssen wegen Verstößen gegen die Corona-Bestimmungen eine Geldstrafe zahlen.
Das gab ein Regierungssprecher bekannt. Nach Angaben der Londoner Polizei wurden insgesamt 50 Bußgeldbescheide im Zuge der sogenannten Party-Affäre verschickt oder sind in Vorbereitung. Johnson hatte bestritten, an solchen Feiern beteiligt gewesen zu sein. Später räumte er ein, bei einer Party im Garten seines Amtssitzes im Mai 2020 während des ersten Lockdowns gewesen zu sein, zu der die Teilnehmer selbst Alkohol mitbringen sollten. – BR

Kommentar verfassen