Fr. Jul 19th, 2024

Moskau: Der russische Präsident Putin hält an seinem Kurs im Ukraine-Krieg fest. Bei seiner traditionellen Jahrespressekonferenz in Moskau sagte er, Frieden werde es dann geben, wenn Russland seine Ziele erreicht habe.

Dazu gehört laut Putin die – Zitat – „Entnazifizierung und Entmilitarisierung“ sowie ein neutraler Status der Ukraine, also der Verzicht auf die Nato-Mitgliedschaft. Zur Lage an der Front sagte er, die russische Armee verbessere ihre Positionen praktisch auf der gesamten Länge. Tatsächlich hat sich der Frontverlauf in diesem Jahr kaum verändert. Putin sagte, dass derzeit insgesamt 617.000 russische Soldaten in der Ukraine kämpften, darunter etwa 244.000 Reservisten. Eine zweite Mobilisierungswelle schloss er aus. Der Kreml-Chef nennt nur selten Details zum Krieg gegen die Ukraine. – BR

Kommentar verfassen