So. Apr 21st, 2024

Mariupol: Russlands Präsident Putin hat erstmals seit Beginn des Angriffskrieges gegen die Ukraine die besetzen Gebiete dort besucht.
Wie der Kreml mitteilte, handelte es sich um einen „Arbeitsbesuch“ in der Hafenstadt Mariupol. Putin habe sich bei einer Rundfahrt am Abend ein Bild von der Lage vor Ort gemacht und mit Bewohnern gesprochen. Mariupol war bei wochenlangen, heftigen Kämpfen stark zerstört worden. Inzwischen schreite aber der Wiederaufbau voran, hieß es. Außerdem traf Putin laut Kreml in der grenznahen russischen Stadt Rostow am Don mehrere führende Militärs. Der Chef des Generalstabs, Gerassimow, habe den Präsidenten über den Verlauf der Kampfhandlungen unterrichtet. – Gestern hatte Putin bereits die annektierte Halbinsel Krim besucht. – BR

Kommentar verfassen