Do. Sep 29th, 2022

Moskau: Ein halbes Jahr nach dem Einmarsch in die Ukraine hat Kremlchef Putin eine Aufstockung des Militärs angeordnet.
Ab kommendem Jahr soll die Armeestärke um 137.000 auf rund 1,15 Millionen Mann erhöht werden. Dabei wies Moskau zurück, dass eine Generalmobilmachung erwogen wird. Das Verteidigungsministerium hatte zuvor den jüngsten Raketenangriff auf einen Zug in der Ukraine durch seine Streitkräfte bestätigt. Es habe sich um einen Militärzug gehandelt, der Soldaten und Ausrüstung an die Front in der Ostukraine bringen sollte. Nach ukrainischen Angaben galt der Angriff einem Bahnhof in der Kleinstadt Tschaplyne in der zentralukrainischen Region Dnipropetrowsk. Dabei seien 25 Menschen getötet worden. – BR

Kommentar verfassen