Fr. Jul 19th, 2024

Sankt Petersburg: Russische Unternehmen profitieren nach Angaben von Präsident Putin vom Ende des Getreide-Abkommen mit der Ukraine.

Vor Vertretern der Presse in Sankt Petersburg sagte Putin, aufgrund der dadurch gestiegenen Marktpreise stiegen auch die Gewinne russischer Getreideexporteure. Daran beteilige Russland die ärmsten Länder der Welt in Form von kostenlosen Getreidelieferungen. Russland hat das von der UN und Türkei vermittelte Getreideabkommen für Exporte über das Schwarze Meer Mitte Juli aufgekündigt. Seitdem hatte die russische Armee wiederholt ukrainische Hafenanlagen beschossen. Das Aus der Vereinbarung war weltweit auf Kritik gestoßen, weil vor allem ärmere Länder unter den höheren Lebensmittel-Preisen leiden. – BR

Kommentar verfassen