Fr. Apr 19th, 2024

Aden: Vor der Küste Jemens ist erneut ein Handelsschiff beschossen worden.
Ziel des Raketenangriffs war offenbar ein unter Flagge der Marshallinseln fahrender Massengutfrachter.
Sowohl das US-Zentralkommando als auch die britische Seehandelsaufsicht bestätigten, dass ein Schiff einer US-Reederei 177 Kilometer südöstlich von Aden attackiert wurde. Verletzte oder größere Schäden gab es nicht. Die schiitischen Huthi reklamierten den Angriff für sich. Viele Reedereien lassen ihre Schiffe derzeit wegen der wiederholten Attacken nicht mehr durch das Rote Meer fahren. Ende vergangener Woche hatten die USA unterstützt von Großbritannien wegen andauernder Angriffe Stützpunkte der Huthi im Jemen bombardiert. – BR

Kommentar verfassen