Di. Apr 23rd, 2024

Neuburg – Ein 33-jähriger Neuburger musste Donnerstagabend (21.12.2023) von der Polizei in Gewahrsam genommen werden, nachdem er zuvor am Schrannenplatz randaliert und Passanten angegriffen hat.
Gegen 19.50 Uhr fiel der 33-Jährige dort auf, als er in angetrunkenem Zustand zwei Frauen angegriffen hat.
Als Mitarbeiter des örtlichen Sicherheitsdienstes den Mann davon abhalten wollten, verletzte er einen 38-Jährigen Security-Angestellten an der Hand. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeistreife zeigte sich der Neuburger weiterhin aggressiv. Daraufhin wurde er gefesselt. Der 33-Jährige versuchte einen Polizeibeamten mit einem Kopfstoß zu rammen. Dieser konnte jedoch ausweichen. Als der 33-Jährige zu Boden gebracht wurde, trat er mit den Füßen zwei Mal gegen das Schienbein des Beamten. Anschließend wurde der Neuburger zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und durfte nach einer Überprüfung der Haftfähigkeit in der Klinik Neuburg den Rest der Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen. Auf dem Weg dorthin trat er mit den Füßen gegen die Türe des Streifenwagens. Zudem beleidigte er die eingesetzten Beamten mit sehr unfeinen Ausdrücken. Ein Alkotest wurde von dem 33-Jährigen verweigert. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung, Widerstand und Tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. Die Polizei sucht nun die beiden Frauen, die von dem 33-Jährigen gegen 19.50 Uhr am Schrannenplatz angegriffen wurden. Sie hatten sich bereits von dort entfernt, als die Polizei eintraf. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08431/6711-0 bei der Polizeiinspektion Neuburg zu melden.

Kommentar verfassen