Do. Mai 26th, 2022

Baden-Baden, 21.01.2022. – Drittes Solo-Album an der Spitze, sechste Nummer-eins-Platte insgesamt, höchster New Entry bei den Singles: Gzuz fährt in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, derzeit ordentlich was auf.
Während der 187 Strassenbande-Rapper mit seiner CD „Grosse Freiheit“ Vorwochensiegerin Daniela Alfinito („Löwenmut“) an die 16. Stelle verdrängt, knackt er mit dem Track „Alles Black“ (mit RAF Camora & Luciano, acht) die Top 10 der Single-Charts. Ganz oben übernehmen Kummer feat. Fred Rabe („Der letzte Song (Alles wird gut)“) die Krone von Vorwochensiegerin Gayle („abcdefu“, zwei).

Insgesamt 17 Album-Neuzugänge buhlen um die Gunst der Musikkäufer, denen es Matthias Reim („Matthias“) ganz besonders angetan hat. Der Schlagersänger erobert vor den beiden britischen Musikern Bonobo („Fragments“, drei) und Eric Clapton („The Lady In The Balcony: Lockdown Sessions (Live)“, vier) die Silbermedaille. Ebenfalls in der Top 10 starten die Rockband Magnum („The Monster Roars“, fünf), Singer-Songwriterin Madeline Juno („Besser kann ich es nicht erklären“, sechs) sowie die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Daniel Barenboim („Neujahrskonzert 2022“, acht).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen