Di. Okt 4th, 2022

Stockholm: Schweden steht nach der Parlamentswahl vor einem Regierungswechsel.
Die bisherige Ministerpräsidentin Andersson von den Sozialdemokraten räumte am Abend ihre Wahlniederlage ein und kündigte ihren Rücktritt an. Nach Auszählung fast aller Stimmen kommt Anderssons Links-Bündnis auf 173 Sitze – das rechte Lager ihres Herausforderers Kristersson auf 176. Ein Grund für den Machtwechsel ist das erfolgreiche Abschneiden der rechtsnationalen Schwedendemokraten, die sogar mehr Stimmen holten als die Moderaten von Kristersson. Trotzdem gilt der als wahrscheinlicher neuer Ministerpräsident. Die anderen Mitglieder eines möglichen Regierungsbündnisses haben bereits erklärt, den Chef der Schwedendemokraten nicht wählen zu wollen. – BR

Kommentar verfassen