Fr. Apr 19th, 2024

Hamburg: Die deutschen Reeder fordern militärischen Schutz für Handelsschiffe im Roten Meer. Es wäre angemessen, wenn sich Deutschland an einem solchen Einsatz beteiligen würde, sagte Verbandschef Kröger dem BR.
Ein Begleitschutz für Frachter wäre nach seinen Worten ein wirksames Mittel gegen Drohnen- und Raketenangriffe. Zuletzt waren einige Handelsschiffe im Roten Meer unter Beschuss geraten. Als Konsequenz haben mehrere Reedereien den Schiffsverkehr in der Region eingestellt, zuletzt auch der weltgrößte Container-Reeder MSC. Für den Beschuss der Handelsschiffe wird die mit dem Iran verbündete Huthi-Miliz im Jemen verantwortlich gemacht. – BR

Kommentar verfassen