Di. Jul 23rd, 2024

Teheran: Im Iran hat der moderate Politiker Peseschkian die zweite Runde der Präsidentschaftswahl gewonnen. Wie die Wahlbehörde am Morgen im Staatsfernsehen bekannt gab, kommt der 69-Jährige auf knapp 54 Prozent der Stimmen.

Sein ultrakonservativer Herausforderer Dschalili erhielt demnach knapp 45 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben der Wahlbehörde bei rund 50 Prozent. Etwa 61 Millionen Menschen waren gestern dazu aufgerufen, zwischen den beiden Kandidaten zu wählen. Nach dem Tod des bisherigen Amtsinhabers Raisi, der im Mai bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen war, musste die Wahl vorgezogen werden. Im Iran geht die meiste Macht aber von dem religiösen Führer Chamenei aus, der auch das Staatsoberhaupt ist. – BR

Kommentar verfassen