Mo. Jul 22nd, 2024

München: Das Tauwetter und anhaltender Regen erhöhen vielerorts in Bayern die Hochwassergefahr. Mehrere Straßen und Unterführungen mussten laut Polizei bereits gesperrt werden. Besonders betroffen ist laut dem Hochwassernachrichtendienst Ober- und Mittelfranken. Die höchsten Pegel wurden bislang an der Fränkischen Saale erreicht. Unter anderem für Bad Kissingen und Bad Königshofen gilt deshalb die Meldestufe 2 von 4. Auch in den Landkreisen Donau-Ries und Augsburg hat sich eine Hochwasserlage gebildet. Eine 52-jährige Autofahrerin wurde in der Früh zwischen Kölburg und Itzing von den Wassermassen überrascht. Wie die Polizei mitteilte, stand die Frau etwa hüfthoch mit ihrem Fahrzeug im Wasser. Sie blieb unverletzt, am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 20000 Euro. – BR

Kommentar verfassen