Sa. Mrz 2nd, 2024

Berlin: Die Bundesregierung will das Mobilfunknetz schützen und prüft jetzt auch bereits verbaute Komponenten.
Das hat ein Sprecher des Innenministeriums bestätigt. Bei Bedenken könnten kritische Bauteile nachträglich verboten werden, sagte er. Netzbetreiber wie die Telekom müssten sie dann ausbauen und durch andere Produkte ersetzen. Das gilt als teuer und aufwendig. Bisher hatte die Regierung nur neue Teile geprüft. Der Sprecher sagte zur Begründung, man wolle sich nicht abhängig machen, die Prüfung richte sich aber nicht gegen einzelne Anbieter. Mehrere Medien berichten, dass die Bundesregierung vor allem die chinesischen Hersteller Huawei und ZTE im Blick hat. Die USA warnen seit Längerem vor einer Beteiligung von Huawei am Handynetz. China könne darüber Spionage betreiben. Huawei weist das zurück. – BR

Kommentar verfassen