Fr. Dez 9th, 2022

Berlin: Die Bundesregierung sieht wenig Chancen, die geplante Gaspreisbremse schon im Januar einzuführen.
Diesem Wunsch stehe die Realität entgegen, so Regierungssprecher Hebestreit heute Mittag. Viele Versorgungs-Unternehmen hätten mitgeteilt, dass sie das so schnell nicht schaffen. Der Gewerkschafter Vassiliadis aus der Expertenkommission, die die Preisbremse vorgeschlagen hatte, hält den 1. März für den frühestmöglichen Termin. Die Bundesländer hatten am Freitag gefordert, diesen Schritt auf Januar vorzuziehen. Schneller könnte es mit einer Preisbremse beim Strom gehen. Hier hält das Bundeswirtschaftsministerium eine Einführung im Januar für denkbar. – BR

Kommentar verfassen