Do. Feb 22nd, 2024

Berlin: Im Bundestag haben sich Vertreter der Bundesregierung und der Opposition einen Schlagabtausch über die Zukunft der Landwirtschaft geliefert. Bei der Debatte über den Agrarbericht warf CDU-Chef Merz der Ampelkoalition eine Politik gegen den ländlichen Raum vor.
Merz sagte mit Blilck auf die jüngsten Bauernproteste, die Demonstrationen seien Ausdruck einer immer größer werdenden Unzufriedenheit und eines aufgestauten Frustes. Sowohl die Union als auch die AfD forderten dazu auf, die geplanten Kürzungen beim Agrar-Diesel zurückzunehmen. Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir kündigte im Bundestag ein Maßnahmenpaket zur Entlastung der Bauern an. Der Grünen-Politiker wies zudem darauf hin, dass die Probleme in der Landwirtschaft nicht erst seit dem Antritt der Ampel-Regierung begonnen hätten. Das Höfesterben sei in den Zeiten der CDU-geführten Regierungen besonders groß gewesen. – BR

Kommentar verfassen