Fr. Jun 21st, 2024

Berlin: Wirtschaftsminister Habeck und Bauministerin Geywitz haben sich mit Vertretern der Energiewirtschaft und der Kommunen über den klimaneutralen Aus- und Umbau der Fernwärmeversorgung geeinigt.
Mittelfristig sollten jährlich mindestens 100.000 Gebäude neu an Wärmenetze angeschlossen werden, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Geywitz unterstrich die Notwendigkeit einer attraktiven und transparenten Preisgestaltung, um die Anreize für den Anschluss an ein Wärmenetz zu erhöhen. Nach dem Willen von Habeck und Geywitz sollen Hausanschlüsse dabei auch gefördert werden. Fernwärme wird bislang hauptsächlich mit fossilen Energieträgern wie Gas, Öl und Kohle produziert. Bis 2045 soll sie vollständig „dekarbonisiert“, also nur mit erneuerbaren Energien betrieben werden. – BR

Kommentar verfassen