Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Die Bundesregierung will die Rente langfristig auf dem Kapitalmarkt absichern und so Beitragszahler und Bundeshaushalt entlasten.
Wie die Deutsche-Presse-Agentur aus Regierungskreisen erfuhr, soll bis Mitte der 2030er Jahre ein Kapitalstock von mindestens 200 Milliarden Euro geschaffen werden. Aus den Erträgen sollen dann jedes Jahr durchschnittlich zehn Milliarden Euro als Zuschuss an die gesetzliche Rentenversicherung fließen. Das ist ein zentrales Element eines seit Monaten angekündigten Rentenpakets, das Finanzminister Lindner und Arbeitsminister Heil morgen öffentlich vorstellen wollen. Die Pläne sind in der Ampel-Koalition und bei Sozialverbänden bisher umstritten. –  BR

Kommentar verfassen