Do. Mai 26th, 2022

Würzburg: Wegen einer langen Periode ohne Niederschläge besteht in Unterfranken und Niederbayern erhöhte Waldbrandgefahr.
Das teilten die jeweiligen Regierungen mit. Weil auch bis Sonntag kein Regen zu erwarten ist, sind für das kommende Wochenende Beobachtungsflüge geplant. Auf sonnigen Grasflächen sei die Brandgefahr besonders hoch, heißt es. Daran ändere auch der Nachtfrost nichts. Die Regierung von Unterfranken appelliert an alle Wochenendausflügler, keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen. – BR

Kommentar verfassen