So. Mrz 3rd, 2024

Buenos Aires: Bei der Präsidentenwahl in Argentinien liegt Regierungskandidat Sergio Massa vorne. Nach Auszählung von fast 90 Prozent der Stimmen kommt Massa nach offiziellen Angaben auf über 36 Prozent.
Der als Favorit gehandelte rechtspopulistische Javier Milei erreicht 30 Prozent. Damit müssen Massa und Milei voraussichtlich in einer Stichwahl am 19. November gegeneinander antreten. Argentinien kämpft mit großen wirtschaftlichen Schwächen: die Inflationsrate ist dreistellig. Milei schlägt radikale Maßnahmen vor – etwa die Umstellung der Wirtschaft auf den Dollar und den Stopp des Handels mit China. – BR

Kommentar verfassen