Fr. Okt 7th, 2022

München: Das 187. Oktoberfest ist offiziell eröffnet.
Nach knapp drei Jahren Corona-bedingter Pause hat der Münchner Oberbürgermeister Reiter am Mittag mit drei Schlägen das erste Fass Bier angezapft. Dafür brauchte er drei Schläge. Anschließend gab es zwölf Böllerschüsse, damit auch in den anderen Festzelten das Bier floss. Die erste frisch gezapfte Mass bekam der bayerische Ministerpräsident Söder, um auf eine friedliche Wiesn anzustoßen. Reiter nannte die Entscheidung, das Oktoberfest trotz Pandemie stattfinden zu lassen, eine „gute“. Es freue ihn einfach, dass die Leute gut drauf seien. Auch Söder zeigte sich mit Blick auf möglicherweise steigender Corona-Zahlen in einem Interview gelassen. Zwar erwartet auch er mehr Infektionen, aber keine Überlastung der Kliniken. – BR

Kommentar verfassen