Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Angesichts der Vorwürfe sexueller Übergriffe bei den hessischen Linken hat die rheinland-pfälzische Landeschefin Wery-Sims Reformen im Bundesvorstand gefordert.
Wie sie dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte, soll dieser neu gewählt und verkleinert werden. Alle Karten müssten auf den Tisch, so Wery-Sims. Die jetzt bekannt gewordenen Fälle seien nur die Spitze des Eisbergs in der Partei. Sexismus und sexuelle Übergriffe gibt es nach ihren Worten nicht nur in der Linken, diese müsse aber höhere Standards haben als andere Parteien. Heute Abend ist eine Sondersitzung des Bundesvorstands zu den Vorwürfen geplant. Mehrere Ermittlungsverfahren gegen Vertreter der Linkspartei wurden inzwischen eingestellt. – BR

Kommentar verfassen