Di. Jul 16th, 2024

Düsseldorf: Deutschlands größter Rüstungskonzern Rheinmetall bekommt den wertvollsten Auftrag seiner Firmengeschichte.

Wie das Unternehmen bekannt gegeben hat, soll es für die Bundeswehr Artilleriemunition im Wert von bis zu 8,5 Milliarden Euro liefern. Der bisher bestehende Rahmenvertrag sei um gut sieben Milliarden Euro aufgestockt worden. Hergestellt werden die Geschosse vor allem im niedersächsischen Unterlüß. Die Munition soll zum einen die ziemlich leeren Lager der Bundeswehr füllen, zum anderen soll ein großer Teil an die Ukraine gehen. Die ersten Geschosse aus dem nun gültigen Vertrag sollen Anfang nächsten Jahres geliefert werden. – BR

Kommentar verfassen