Sa. Jul 20th, 2024

München: Nach einer ersten Großrazzia im Dezember gegen die Reichsbürger-Szene hat es heute erneut bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern gegeben.

Im baden-württembergischen Reutlingen wurde dabei ein Polizist durch einen Schuss leicht verletzt. Der Mann, der auf den Beamten schoss, soll eine Erlaubnis für den Waffenbesitz haben. Beim Eintreffen der Polizei verschanzte er sich aber und begann zu feuern. Er wurde festgenommen, gegen ihn wird wegen mehrfachen versuchten Mordes ermittelt. Der Mann sitzt inzwischen in U-Haft. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft gibt es insgesamt fünf weitere Beschuldigte. Sie stammen aus Niedersachen, Sachsen, der Schweiz und aus Bayern. Im Freistaat wurden Gebäude in München, im Landkreis Mühldorf am Inn sowie in Unterfranken durchsucht. – BR

Kommentar verfassen