Mo. Jun 21st, 2021

Berlin: Das Robert-Koch-Institut hat Großbritannien erneut als Corona-Risikogebiet eingestuft. Das RKI begründete den Schritt damit, dass sich im Vereinigten Königreich die sogenannte indische Variante des Virus ausbreitet.
Diese Form des Erregers gilt als besonders ansteckend. Der britische Premierminister Johnson sagte, noch sei nicht klar, um wieviel schneller sie sich verbreite – im schlimmsten Fall stünden dem Land aber schwere Entscheidungen bevor. Insgesamt ist die Zahl der Neuinfektionen in Großbritannien derzeit allerdings sehr niedrig: Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei rund 23. Faktisch ändert sich mit der Einstufung für Reisende nicht viel. Wer aus Großbritannien nach Deutschland einreist, muss – wie bisher – einen negativen Corona-Test vorweisen. – BR

Kommentar verfassen