Mo. Mai 20th, 2024

München: Das Konzert von Pink-Floyd-Mitgründer Roger Waters darf wie geplant am 21. Mai in der Olympiahalle stattfinden.
Die Landeshauptstadt München sieht keine rechtliche Möglichkeit, die Veranstaltung zu verbieten und den Vertrag mit dem Veranstalter zu kündigen. Kritiker werfen dem Pink-Floyd-Mitgründer eine antisemitische Gesinnung vor. Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Knobloch, sagte, man habe eine Chance vertan, den vielen Absichtserklärungen gegen Antisemitismus konkrete Taten folgen zu lassen. Das sei ein Schlag ins Gesicht der jüdischen Gemeinschaft. – BR

Kommentar verfassen