Mi. Apr 17th, 2024

Eichstätt – Maximal ungünstig verlief für einen aus Eichstätt stammenden 34-jährigen Rollerfahrer eine Polizeikontrolle. Der Mann war am Samstagabend (06.01.2023, 19.45 Uhr) mit seinem Motorroller in Eichstätt unterwegs, als er von der Polizei gestoppt wurde.
Bei der Kontrolle stellten die Beamten zunächst fest, dass der Mann keinen Führerschein besaß. Weiterhin war der Roller weder zugelassen noch versichert. Damit dies nicht sogleich auffiel, hatte der Mann kurzerhand ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2007 an seinem Fahrzeug angebracht. Für den Mann war es aber noch nicht erledigt, denn er stand unter dem Einfluss seines vorausgegangenen Drogenkonsums. Er musste er sich daher in der Klinik Eichstätt einer Blutentnahme unterziehen. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Versicherung und Zulassung, sowie Fahren unter Drogeneinwirkung eingeleitet.

Kommentar verfassen