Mo. Jun 14th, 2021

In zahllosen Varianten beschäftigte sich die Literatur mit dem zeitlosen Thema der beiden Liebenden, die durch den Widerstand ihrer Eltern tragisch enden. Doch war es Shakespeares Paar Romeo und Julia, das zum Inbegriff der unerfüllten Liebe wurde.

Sergej Prokofjew erschloss das Drama durch seine Musik dem Tanz. Aus brillanten Solonummern und farbenprächtigen Ensembleszenen entwickelt sich ein Kaleidoskop von heiteren und tragischen Bildern, voller Emotion und pulsierend von Leben. Mit Romeo & Julia gelingt es R. North, einem der führenden Choreografen der Gegenwart, in enger Anlehnung an den Text von Shakespeare ein innig empfundenes Ballettstück über „echte Menschen“ zu schaffen. Das Györ-Ballet hat sich bei Auftritten in Bayreuth, Moskau, Tokio, New York und an der Mailänder Scala einen internationalen Ruf erarbeitet. – Am So 19.1., 19 Uhr & Mo 20.1., 20 Uhr im Stadttheater Neuburg.

Kommentar verfassen