Di. Okt 4th, 2022

New York: Nach der Messer-Attacke auf Salman Rushdie hat sein literarischer Agent mitgeteilt, der Schriftsteller werde beatmet; er habe durch die Stiche eine schwere Leber-Verletzung erlitten und werde vermutlich auf einer Seite das Augenlicht verlieren.
Rushdie war beim Auftritt zu einer Lesung im US-Bundesstaat New York angegriffen worden. Der Täter – ein 24-Jähriger aus dem Staat New Jersey – wurde festgenommen. Hinweise auf sein Motiv gibt es bisher nicht. Die Gouverneurin von New York, Hochul, nannte die Tat ein schreckliches Ereignis. Ihren Angaben zufolge hat ein Polizist durch sein schnelles Einschreiten Rushdie das Leben gerettet. Wegen dessen Buch „Die satanischen Verse“ aus dem Jahr 1988 hatte das damalige Regime des Iran zur Tötung des Autors aufgerufen. Rushdie lebte jahrelang unter Polizeischutz in wechselnden Verstecken. – BR

Kommentar verfassen