Di. Dez 6th, 2022

Kiew: Russische Raketenangriffe haben das ukrainische Stromnetz anscheinend noch stärker beschädigt als bisher bekannt.
Laut Regierungschef Schmyhal ist beinahe die Hälfte des Energiesystems ausgefallen. Die Ukraine benötigt nach seinen Worten daher zusätzliche Unterstützung von der Europäischen Union im Energiebereich. Russland attackiert seit Oktober zunehmend den ukrainischen Energiesektor. Selbst in der Hauptstadt Kiew mit ihren rund drei Millionen Einwohnern gibt es seitdem in vielen Stadtteilen nur stundenweise Strom. Nach letzten Angaben der dortigen Behörden haben etwa elf Millionen Menschen in der Ukraine keinen Strom. – BR

Kommentar verfassen