Do. Mai 19th, 2022

Moskau: In dem neuen umstrittenen Prozess gegen den inhaftierten Regimekritiker Alexej Nawalny hat die russische Staatsanwaltschaft weitere 13 Jahre Haft gefordert.
Verantworten muss sich der Kremlgegner diesmal wegen angeblicher Veruntreuung von Geldern für seine inzwischen verbotene Anti-Korruptionsstiftung sowie wegen Beleidigung einer Richterin. Nawalnys Team sprach von Justizwillkür und erklärte, Präsident Putin wolle seinen schärfsten Kritiker für immer im Gefängnis halten. Zuletzt hatte Nawalny wiederholt seine Landsleute aufgerufen, gegen den russischen Angriff auf die Ukraine zu protestieren. – BR

Kommentar verfassen