Do. Mai 26th, 2022

Kiew: In der Ukraine sollen die russischen Truppen die Anlage von Europas größtem Kernkraftwerk in der Nähe der Großstadt Saporischschja beschossen haben.
Der ukrainische Präsident Selenskyj sprach von einem gezielten Beschuss durch russische Panzer. Mit Blick auf die Atomkatastrophe von Tschernobyl sagte Selenskyj, Europa müsse jetzt aufwachen. Der Pressedienst des AKWs teilte mit, dass ein Feuer in einem Gebäude für Ausbildungsveranstaltungen und einem Labor ausgebrochen sei. Die Lage sei aber gesichert, Feuerwehr sei vor Ort. Die Internationale Atomenergiebehörde hat nach eigenen Angaben keine Hinweise auf eine erhöhte Strahlung. Das US-Energieministerium meldet, die vier Reaktoren seien durch eine robuste Schutzhülle gesichert. Offenbar ist davon momentan auch nur einer in Betrieb. Der werde sicher heruntergefahren, heißt es aus Washington. Der britische Premier Johnson wiederum fordert eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats. Das „rücksichtslose“ Verhalten von Kreml-Chef Putin könne „direkt die Sicherheit von ganz Europa bedrohen“. – BR

Kommentar verfassen