Fr. Aug 12th, 2022

Moskau: Nach den Raketeneinschlägen in der ukrainischen Hafenstadt Odessa hat Russland die Angriffe eingeräumt.
Kaliber-Raketen hätten mit einem hochpräzisen Schlag ein Objekt militärischer Infrastruktur im Hafen von Odessa getroffen, erklärte eine Sprecherin des russsischen Außenministeriums. Sie sprach von einem Kriegsschiff, das getroffen worden sei. Zuvor hatte die US-Regierung Russland für die Angriffe verantwortlich gemacht. Außenminister Blinken teilte mit, Moskau habe nur einen Tag nach der Einigung auf das sogenannte Getreideabkommen seine Verpflichtungen gebrochen. Der Beschluss sollte eigentlich die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine wieder möglich machen. Dieser Angriff auf Odessa, so Blinken weiter, lasse ernste Zweifel an der Glaubwürdigkeit des russischen Engagements für die Vereinbarung aufkommen. – BR

Kommentar verfassen