Mi. Jun 12th, 2024

Moskau: Russland hat den Beginn einer Atomwaffenübung nahe der Ukraine verkündet. Laut dem russischen Verteidigungsministerium handelt es sich bei der Übung um eine „Antwort auf provokative Äußerungen und Drohungen bestimmter westlicher Vertreter“.
Man werde die Bereitschaft der nicht-strategischen Nuklearwaffen testen, heißt es, um die Souveränität des russischen Staates zu gewährleisten. Unterdessen hat Außenministerin Baerbock bei ihrem Besuch in der Ukraine eine schnellere militärische Hilfe für das Land angemahnt – auch im Interesse des Westens. Bei einer Pressekonferenz in Kiew betonte sie, jedes Zögern gefährde unsere Sicherheit. Der Ton Russlands werde auch gegenüber den Nachbarländern schärfer. – BR

Kommentar verfassen