Fr. Jul 19th, 2024

Moskau: In Russland sollen künftig auch 30-Jährige zum einjährigen Militärdienst einberufen werden können.

Das Parlament, die Staatsduma, hat die derzeitige Altersobergrenze von 27 Jahren angehoben. Die Untergrenze soll bei 18 Jahren bestehen bleiben. Damit das Gesetz zum Jahreswechsel in Kraft treten kann, muss noch das Oberhaus zustimmen und Präsident Putin seine Unterschrift daruntersetzen. Beides gilt als Formsache. Russland hatte wegen des Ukraine-Kriegs im vergangenen Herbst bereits 300.000 Männer per Teilmobilmachung in die Armee einberufen. Gestern hob Präsident Putin zudem die Altersgrenze für Reservisten um fünf Jahre an. – BR

Kommentar verfassen