So. Mrz 3rd, 2024

Lyssytschansk: Beim Beschuss der von russischen Truppen besetzten Stadt im Osten der Ukraine sind laut lokalen Behörden mindestens 28 Menschen getötet worden. Zehn weitere sollen verletzt worden sein.
Die Behörden sprechen zudem von mehreren Verschütteten. Die Angaben lassen sich derzeit nicht unabhängig überprüfen. Russland macht die Ukraine für den Angriff verantwortlich. Kiew habe gewusst, dass sich zu der Zeit in einer Bäckerei am Ort des Beschusses viele Menschen aufhielten und das Ziel bewusst gewählt, so eine Sprecherin des russischen Außenamts. Der ukrainische Präsident Selenskyj ging in seiner täglichen Videobotschaft nicht auf den Vorfall in Lyssytschansk ein. Er appellierte an den Westen, die Ukraine weiter in ihrem Abwehrkampf gegen Russlands Truppen zu unterstützen. – BR

Kommentar verfassen