Di. Jul 16th, 2024

Pjöngjang: Russland will wirtschaftlich und militärisch enger mit Nordkorea zusammenarbeiten. Der russische Präsident Putin hat dazu in Pjöngjang eine strategische Partnerschaft mit Nordkoreas Machthaber Kim vereinbart.

Der Vertrag beinhaltet den Angaben nach auch gegenseitigen Beistand im Fall eines Angriffs durch Dritte. Vor dem Gipfeltreffen hatte Putin sich bei Kim für dessen Unterstützung im Krieg gegen die Ukraine bedankt. Westliche Staaten werfen Nordkorea vor, das russische Militär schon jetzt mit Raketen, Artillerie und anderem Militärgerät zu beliefern. Das würde gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates verstoßen. Putin ist noch bis morgen in Nordkorea. Es ist sein erster Besuch dort seit 24 Jahren. – BR

Kommentar verfassen