Di. Mai 21st, 2024

Moskau: Russland hat eine neue außenpolitische Strategie verabschiedet, in welcher der Westen zur existenziellen Bedrohung erklärt wird.
Als ein Schwerpunkt wird die Beseitigung der Dominanz des Westens in der Weltpolitik genannt. Außenminister Lawrow warf den USA vor, treibende Kraft hinter den anti-russischen Vorbehalten in der Welt zu sein. Washington und seine Verbündeten führten einen hybriden Krieg gegen Moskau, so Lawrow. Der belarussische Machthaber Lukaschenko erklärte sich unterdessen zur Stationierung strategischer russischer Atomwaffen auf dem Gebiet von Belarus bereit, nachdem er zuvor zu einer Waffenruhe und Verhandlungen aufgerufen hatte. – BR

Kommentar verfassen