Sa. Aug 20th, 2022

Moskau: Auf Bitten der USA hat Russland die berüchtigte Hackergruppe Revil aufgelöst. Das teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB mit.
Bei Durchsuchungen seien Geld und Ausrüstung beschlagnahmt worden. Laut Sicherheitsexperten hat sich Revil auf sogenannte Ransomware-Attacken spezialisiert, bei denen die Daten der Betroffen verschlüsselt und erst gegen Zahlung eines Lösegelds wieder entschlüsselt werden. Die Gruppe soll unter anderem hinter einem Angriff auf den amerikanischen IT-Dienstleister Kaseya stecken. Eine Folge der Attacke war, dass der Großteil der Filialen der schwedischen Supermarktkette Coop vorübergehend schließen musste, weil die Kassensysteme nicht funktionierten. – Im vergangenen Jahr hatten die USA und Russland vereinbart, sich beim Kampf gegen Cyberkriminalität zu unterstützen. – BR

Kommentar verfassen